Was ist eine Doula?

"Doula" kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Dienerin der Frau".

Die englische Übersetzung "mothering the mother" beschreibt für mich etwas emotionaler, worum es dabei geht, eine Geburts-Doula zu sein:

Nämlich Dir als Mutter während
Deiner eigenen Geburt zur Mutter und
der Geburt Deines Kindes zur Seite zu stehen.

  Egal ob in den USA 1877, Deutschland anno 1513 und 1588, Mexiko um 1880 oder Japan im 19. Jht. - stets waren geburtserfahrene Frauen zusätzlich zur Hebamme mit dabei, wenn neues Leben geboren wurde.

Doulas sind nicht nur altbewährt, sondern auch durch die Medizin neu entdeckt: 2014 wurde die Doula vom Amerikanischen College für Gynäkologie und Geburtshilfe als „effektive und nebenwirkungsfreie Ressource zur Vermeidung von Kaiserschnitten“ empfohlen.

In jedem Fall schafft eine Geburt mit einer Doula schönere Erinnerungen, mehr Freude an der eigenen Kraft und Ausdauer und einen Hauch von Luxusgefühl, das sich jede Gebärende verdient hat!

Geprägt wurde der Begriff vom amerikanischen Forscherteam Kennell/Klaus, die schon in den 1980er Jahren die positive Wirkung von Doulabegleitung auf die Zufriedenheit von Frauen mit ihrem Geburtserlebnis und zahlreichen positiven Auswirkungen auf das Geburtsergebnis nachwiesen.

Die Doula bietet Unterstützung auf vielen Ebenen, sowie bei der Umsetzung des Wunsches nach einer
„selbstbestimmten Geburt“.
Dabei lässt sieihre eigenen Ideale und Glaubenssätze zurück und dient der begleiteten Frau/Familie gemäß deren individuellen Bedürfnissen.
Eine weitere Aufgabe der Doula ist die Sensibilisierung der Öffentlichkeit zu den Themen Schwangerschaft und Geburt.
Sie setzt sich dafür ein, dass eine neue Geburts-, Frauen- und Mütterkultur entstehen kann.
Die klare Abgrenzung zur Hebamme findest Du hier:


Was darf Deine Doula?

  • Eine Doula akzeptiert dich so, wie Du bist.
  • Gemeinsam mit ihr bereitest Du Dich auf Deine Geburt vor.
  • Sie nimmt Dich ernst und
  • steht Dir mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung bei.
  • Sie hilft Dir bei der Organisation.
  • Deine Doula glaubt an Dich und Deine Kraft,
  • ist mit ihrer Präsenz voll bei Dir und
  • bleibt auch in schwierigen Momenten an Deiner Seite.
  • Sie ermutigt und tröstet Dich,
  • hält Dir während der Geburt die Hand,
  • schützt und unterstützt Dich,
  • versteht Dich.
  • Sie feiert mit dir das Fest der Geburt,
  • zaubert eine einmalige Umgebung,
  • tönt mit Dir während der Wehen.
  • plant Deine Feste rund um die Geburt.
  • Sie nährt Dich und
  • wahrt Deine Bedürfnisse.
  • Sie macht einen Unterschied aus in Deinem Leben und
  • begleitet Dich durch eine der aufregndsten Phasen in Deinem Frauenleben.

 

Was darf Deine Doula nicht?

  • Eine Doula führt keine medizinischen Tätigkeiten durch! Daher ersetzt sie keinesfalls eine Hebamme
  • Eine Doula sagt Dir nicht, was Du tun sollst!
    Sie unterstützt Dich lediglich in dem, was Du gerne möchtest
  • Eine Doula ist keine Beraterin!
www.doula.at